Marion La Marché und die ElVille Blues Band: Begeisterung bei der Jazzmatinee des Gewerbevereins

Marion La Marché und die ElVille Blues Band
Coole Band, tolle Sängerin, gechilltes Publikum: So macht sich der Sonntag Mittag Spaß!
Foto: B. Hauck

Schon zum 26. Mal lud der Gewerbeverein Brühl & Rohrhof am 2. Juli 2017 zur Jazzmatinee unter den schönen großen Linden im Garten der Villa Meixner ein. Und es stimmte wieder einmal alles: angefangen vom perfekten Wetter, sommerlich schön, aber nicht zu heiß, über die tolle Musik, Blues und Blues-Swing in allen Facetten, bis hin zur Bewirtung, bestens organisiert und engagiert – einschließlich Tanzeinlagen, und natürlich einem begeisterten Publikum.
Band und Sängerin traten in diesem Jahr schon zum zweiten Mal bei der Jazzmatinee auf; letztes Jahr war das Publikum so angetan, dass alle stehenden Fußes für das nächste Jahr erneut verpflichtet wurden. Und dies war prima so, denn auch heuer wussten die Musiker das Publikum rundum zu begeistern. Das etwas veränderte Konzept, weg vom Oldtime-Jazz, hin zu Blues und Blues-Swing, wurde also vom zahlreich erschienenen Publikum bestens angenommen. Wenn man dem Beifall und den Zugabe-Rufen am Ende des Konzerts zuhörte, hat es wohl auch keiner bereut, kein Wunder: Band und Sängerin waren wieder in Topform! Wer bisher noch kein Blues-Fan war, der ist es sicherlich bei dieser Jazzmatinee geworden. Auch wenn sich Band und Sängerin nach eigenen Angaben sogar noch etwas bremsten.
Marion La Marché und ihre „Jungs” können nämlich auch noch anders, wie die Sängerin lachend verriet, „Blues darf auch mit Funk- und Rockelementen daherkommen oder mal richtig abrocken”. Für das Publikum der Jazzmatinee am Sonntag morgen sei das Programm jedoch so ausgewählt worden, dass es „eher von soften Geschichten” geprägt sei. Die Nähe zum Jazz war dennoch jederzeit spürbar, etwa wenn die Band mit dem aufgefrischten Uralt-Jazz-Standard „Careless Love” oder dem Rhythm-and-Blues-Klassiker „Route 66” überzeugten. Die fantastischen Musiker haben so ziemlich alles drauf, auch Old School vom Typ Zwölf-Takter, da bekam auch „Feelin’ Alright eine eigene Note. Sogar der Stones-Titel „Miss You” war zu hören, die Spannweite also groß, das Programm abwechslungsreich. Marion La Marché versteht es, die Zuhörer zu fesseln und beste Laune zu verbreiten, denn sie ist nicht nur eine herausragende Sängerin mit einer unglaublich wandelbaren Stimme, sondern sie zeichnet sich auch durch viel Humor und beeindruckende Bühnenpräsenz aus.
Die ElVille Blues Band ließ sich von ihr aber keinesfalls die Butter vom Brot nehmen, sondern überzeugte mit eindrucksvollen Soli und traumhaftem Zusammenspiel. Gitarrist Tom Schaffert, Drummer Sam Sommer, Michael „Bo” Batzler am Bass sowie Hammond-Keyboarder und Pianist Tom Karb, unterstützt von Special Guest Michael „Stoney” Steiner am Saxophon, boten ein großartiges Musikerlebnis. Die Spielfreude war ihnen jederzeit anzumerken und anzuhören.
Genauso professionell wie die mitreißende Musik kam aber auch das Drumherum rüber: Johannes Himmes und Timo Röllinghoff hatten als Organisatoren der Veranstaltung an alles gedacht. Die Bewirtung durch die ehrenamtlichen Helfer des Gewerbevereins war bestens organisiert und schlicht lecker. Erstmals gab es dieses Jahr einen frischen Sommersalat mit Vinaigrette, Putenwürfeln und frischem Baguette – außerdem natürlich die Klassiker zünftiges Weißwurstfrühstück sowie Bratwurst & Co. Und auch köstliche selbstgebackene Kuchen und Kaffee fehlten nicht – und wurden begeistert angenommen. Leere Gläser und Teller wurden sogar tanzend abgeräumt, sehr zur Freude des Publikums, mitunter gab es auch für diese Einlagen Sonderapplaus.
Insgesamt also ein wunderbar gelungener Sonntag-Mittag, der nicht nur dem Publikum, sondern auch den Helfern des Gewerbevereins richtig Spaß machte. Ein großes Dankeschön an alle, die da waren - und auf ein Neues im nächsten Jahr!
bh

Gewerbeverein Brühl und Rohrhof e.V.

Wir sind der Verein, der sich um die Belange und Interessen der Gewerbetreibenden, der Einzelhändler, der Handwerker sowie der freien Berufe schert.

Schauen Sie sich doch um und machen Sie mit!

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.