Nächste Leistungsschau des Gewerbevereins erst 2019

In diesem Jahr wird es keine Leistungsschau des Gewerbevereins geben. „Schuld daran” sind die vielen Feiertage. Tatsächlich gilt hier: des einen Freud’, des anderen Leid. Der Zusammenhang ist leicht zu erklären: Traditionell finden die Leistungsschauen des Gewerbevereins seit vielen Jahren in der Halle der Schillerschule statt. Diese Halle kann nur während der Herbstferien genutzt werden, die in diesem Jahr von 30.10. bis 3.11. dauern werden. Just in dieser Woche liegen aber nun zwei Feiertage: der 1. November mit Allerheiligen wie in jedem Jahr; in diesem besonderen Luther-Jubiläumsjahr wurde der Reformationstag am 31. Oktober jedoch ebenfalls zum Feiertag erklärt. Das macht diese Woche im Herbst besonders interessant für die Urlaubsplanung: Mit nur drei Tagen Urlaub kann man eine ganze Woche ausspannen. Und eben dieser Umstand macht diese Woche bzw. das für die Leistungsschau geplante Wochenende 4. und 5. November leider umso weniger interessant für die Leistungsschau, denn man kann dadurch leider nur mit erheblich weniger Publikum rechnen, da einfach viele Leute – zumal ja auch noch Schulferien sind – wegfahren werden und auch unter den Gewerbetreibenden, den potentiellen Ausstellern, wird es sicher manche geben, die die Woche für einen kurzen Urlaub nutzen werden.

Thomas Zoepke, Vorsitzender des Gewerbevereins Brühl & Rohrhof, führte eine Mitgliederbefragung durch, ob die nächste Leistungsschau in diesem Jahr oder erst 2019 stattfinden solle, die in etwa unentschieden ausging. Vor dem Hintergrund, dass die letzte Leistungsschau im Jahre 2014 schlechter besucht war als die Veranstaltungen früherer Jahre, waren ohnehin schon Überlegungen aufgekommen, ob man zum alten Rhythmus von 5 Jahren zurückkehren solle, um die Veranstaltung wieder attraktiver zu machen. Erst 2005 war der Abstand zwischen den ursprünglich alle 5 Jahre stattfindenden Leistungsschauen auf Wunsch der Mitglieder auf drei Jahre verkürzt worden. 2014 hatten sich zusätzliche Schwierigkeiten dadurch ergeben, dass kurzfristig bereits gebuchte Stände wieder abgesagt wurden, was das Problem aufwarf, die freigewordenen Flächen in kürzester Zeit nochmals besetzen zu müssen.

Die Leistungsschau lebt von der Vielfalt der Aussteller und benötigt ohnehin heute ein Minimum von 40 Ausstellern, um wirtschaftlich und inhaltlich sinnvoll durchgeführt werden zu können. Waren in den Anfangsjahren des Gewerbevereins, z.B. 1974, noch einwöchige Leistungsschauen (tägliche Öffnungszeiten von 15.00 bis 21.00 Uhr – in Zelten auf dem Messplatz!) mit gerade einmal 27 mitwirkenden Geschäften möglich, so ist dies heute finanziell, organisatorisch und personell so nicht mehr zu stemmen, schlichtweg undenkbar. Heute ist es in allen Sparten schwierig, eine Messe zu besetzen, der Mehraufwand an Personal, Verkaufsgut, Give-aways und mehr rechnet sich für viele Gewerbetreibende nicht. Entsprechend schwierig ist es, Teilnehmer für die Leistungsschau zu akquirieren. Nur noch selten nehmen heute beispielsweise Autohäuser an solchen Schauen teil, die in früheren Jahren zuverlässige Publikumsmagneten waren.

Vor dem Hintergrund all dieser Überlegungen beschloss der Vorstand des Gewerbevereins deshalb, die nächste Leistungsschau erst 2019 wieder zu veranstalten und somit zum ursprünglichen 5-Jahres-Rhythmus zurückzukehren. Ohnehin startet die Planungsphase für solch eine aufwendige Aktion schon über ein Jahr vor der Veranstaltung, sodass dieser Termin gar nicht mehr so weit hin ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Bereits jetzt ist die Ideensammlung in vollem Gange, soll den Besuchern doch auch 2019 wieder ein informatives, spannendes Rahmenprogramm und insgesamt eine vielseitige und umfassende Leistungsschau geboten werden. Man will sich an alle Altersgruppen wenden, das fängt mit einem kleinen Vergnügungspark für die Kleinsten an, geht mit Information und Unterhaltung für deren Eltern und sonstige „mittelalte” Personen weiter und umfasst auch interessante Programmpunkte für Senioren.

Die Kunden dürfen also gespannt sein auf die nächste Leistungsschau in zwei Jahren und wer etwas traurig darüber ist, dass es dieses Jahr keine gibt, der sei damit getröstet, dass dafür aber das beliebte Candlelight Shopping in diesem Jahr wieder stattfinden wird. Dieses wäre andernfalls ausgefallen, weil in Jahren mit Leistungsschau diese Großveranstaltung vorgeht und immer nur eine von beiden Veranstaltungen durchgeführt werden kann. Des einen Leid, des anderen Freud’!

bh

Gewerbeverein Brühl und Rohrhof e.V.

Wir sind der Verein, der sich um die Belange und Interessen der Gewerbetreibenden, der Einzelhändler, der Handwerker sowie der freien Berufe schert.

Schauen Sie sich doch um und machen Sie mit!

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.