Glückssterne-Gewinner sind die ersten Gäste im neuen Ratssaal

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://www.gewerbeverein-bruehl-rohrhof.de/images/stories/Meldungen/2015.01_Sterneaktion/Gewinner_350.jpg
There was a problem loading image http://www.gewerbeverein-bruehl-rohrhof.de/images/stories/Meldungen/2015.01_Sterneaktion/Gewinner_350.jpg
Glückssterne
Strahlende Gesichter im neuen Ratssaal: Preisübergabe an die Gewinner der Glückssterne-Aktion.

Wenn das kein gutes Omen für den frisch renovierten Ratssaal ist: Bei der allerersten Nutzung gab es nur Gewinner und fröhliche Mienen. Es wurden nämlich die Preise der Glückssterneaktion des Gewerbevereins feierlich den Gewinnern übergeben. Dass diese Veranstaltung noch vor der offiziellen Einweihung des neuen Saales schon dort stattfinden konnte, zeige die Verbundenheit der Gemeinde mit dem Gewerbeverein, betonte Bürgermeister Ralf Göck. Thomas Zoepke, Vorsitzender des Gewerbevereins, wusste dies durchaus zu würdigen und dankte dem Bürgermeister für den schönen Rahmen, in dem der Gewerbeverein den Gewinnern seiner Aktion ihre Preise überreichen konnte.

Zwölf Preisträger gewannen Einkaufsgutscheine im Wert von insgesamt 700 Euro. Leider konnten aus Krankheitsgründen nicht alle Gewinner persönlich dabeisein, ebenso wie die Organisatorin der Aktion, Elke Ramer, krankheitsbedingt verhindert war. Aber die anderen anwesenden Mitglieder des Gewerbevereins sprangen ein. Sparkassen-Filialdirektor Peter Ickrath durfte gleich mehrere Gewinner, die ihre Glückssterne bei der Sparkasse gekauft hatten, beglückwünschen, so auch die Gewinnerin des ersten Preises Klaudja Hajdarpacic. Sie habe noch nie etwas gewonnen, berichtete deren Mutter, die auch mitgekommen war, voller Freude angesichts des Gewinns. Auch Daniela Busch, die den dritten Preis gewonnen hatte, freute sich sehr über ihr „Anfängerglück”, wie sie es schmunzelnd nannte, sie hatte bei der Aktion zum ersten Mal mitgemacht und Sterne für sich und ihre beiden Kinder gekauft, die kleine Tochter war dabei und freute sich mit der Mama. „Nächstes Jahr mache ich wieder mit, das ist eine Super-Aktion!”, so Frau Busch, „es ist wichtig, mit dem Helfen vor der eigenen Haustür anzufangen”, betonte sie und sprach damit den Zweck der Glückssterneaktion an, nämlich Gelder zur Unterstützung bedürftiger Brühler und Rohrhofer Kinder zu sammeln.

Der gesamte Erlös der Aktion kommt wieder der Aktion „Sternenglück” zugute, die schon etlichen Kindern unserer Gemeinde geholfen hat. Die Stiftung unterstützt Kinder in Absprache mit den jeweiligen Klassenlehrern ganz gezielt mit Schulstartergutscheinen und Schulmaterial einerseits, andererseits wird neben diesem rein materiellen Aspekt aber auch das „dabei sein” ermöglicht, indem durch Gelder der Stiftung beispielsweise Eintrittskarten für das Schwimmbad, Sportkurse oder Zuschüsse zu Klassenfahrten finanziert werden.

Die Hilfe setzt da an, wo andere Fördermöglichkeiten nicht greifen. In letzter Zeit wurden Nachhilfestunden, die Teilnahme an Landschulaufenthalten und auch Zuschüsse zum Kleiderkauf bei einer kinderreichen Familie von der Stiftung finanziert, berichtete Monika Zoepke. Dieses Konzept überzeugte auch Gewinner Jürgen Kornmüller, der auch in diesem Jahr ganz bestimmt wieder mitmachen will. Das freut die Organisatoren, die auch diesmal wieder ein paar Sterne mehr als im Vorjahr verkaufen konnten. Auch Ralf Göck lobte die Aktion. „Das lohnt sich für alle. Die Kinder bekommen Hilfe, die Kunden können etwas gewinnen und unterstützen mit ihrem Einkauf vor Ort gleichzeitig die Brühler Geschäfte, damit die Straßen nicht verwaisen und das Geschäftsleben schön bunt bleibt.”

In diesem Sinne allen Gewinnern viel Freude mit ihren Einkaufsgutscheinen und ganz herzlichen Dank fürs Mitmachen!

bh

Gewerbeverein Brühl und Rohrhof e.V.

Wir sind der Verein, der sich um die Belange und Interessen der Gewerbetreibenden, der Einzelhändler, der Handwerker sowie der freien Berufe schert.

Schauen Sie sich doch um und machen Sie mit!

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.