Gut beraten in Sachen Sicherheit: Interessanter Vortrag bei der Mitgliederversammlung

Schon immer werden die Mitgliederversammlungen des Gewerbevereins von interessanten Vorträgen begleitet. Referenten an diesen Abenden kommen oft aus den eigenen Reihen – genügend verschiedene Fachgebiete sind ja vorhanden – zuweilen aber auch von außen, wie dieser Tage Herr Michael Christoph, Fachberater für Sicherheitstechnik vom Polizeipräsidium Mannheim. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Thomas Zoepke informierte Herr Christoph gleich zu Beginn der Versammlung sehr fundiert über das Thema Einbruch und Einbruchsprävention, ein Thema, das Geschäfte wie Privathaushalte gleichermaßen betrifft.

Die schlechte Nachricht vorneweg: Wenn einer irgendwo unbedingt rein will, dann kann er das meistens auch schaffen. Die gute: Es ist gar nicht so schwierig, es ihm so schwer und anstrengend zu machen, dass er nach kürzester Zeit aufgibt und man den Einbruch abwenden kann. Der entscheidende Punkt ist also die mechanische Sicherheit, die den Einbruch zu einer zeitintensiven Aktion und damit für den Einbrecher gefährlich und unattraktiv macht. Die meisten Objekte werden nämlich relativ spontan ausgewählt, wie Michael Christoph erklärte. „Gelegenheit macht Diebe” trifft den Kern also recht gut. Wenn ein Objekt von vorneherein ordnungsgemäß abgeschlossen, alle Fenster und Terrassentüren geschlossen und nach Möglichkeit durch entsprechende Zusatzschlösser gesichert sind, dann ist schon viel erreicht. Aufmerksame Nachbarn sind ein ebenfalls nicht zu unterschätzender Sicherheitsaspekt, Alarmanlagen sind hingegen nur unter bestimmten Voraussetzungen sinnvoll. Herr Christoph erläuterte Möglichkeiten zum nachträglichen Einbau von Sicherheitsschlössern, die Bedeutung der Widerstandsklasse bei Glasscheiben und vieles mehr. Sehr interessant und hilfreich: Die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Mannheim bietet kostenlose Beratung zur Absicherung der Wohnung oder des Hauses auch direkt vor Ort an. Hierbei berät sie herstellerunabhängig und neutral und nennt auf Wunsch auch vertrauenswürdige Firmen, die entsprechende Maßnahmen professionell und qualitativ hochwertig ausführen. Dass dies ein sinnvolles und gutes Angebot ist, war den Zuhörern schnell klar. Nach dem kompakten und durch eine Bildpräsentation anschaulich visualisierten Vortrag stellten die Anwesenden denn auch etliche interessierte Fragen, die Herr Christoph umfassend und fachkundig beantwortete. Ein herzliches Dankeschön und anhaltender Applaus waren ihm sicher.

Im Anschluss folgte ein kleiner Rückblick auf die vergangenen Aktionen des Gewerbevereins, auf die Jazzmatinee im Juni etwa, die auch in diesem Jahr wieder sehr erfolgreich war. Thomas Zoepke dankte insbesondere den zahlreichen Helfern für ihren engagierten Einsatz.

Die nächsten Projekte werden der Apfeltag sein, der für Ende Oktober geplant ist, ein Late-Night-Shopping vor dem 1. Advent, die Weihnachtsbaumaktion und die beliebte Glückssterneaktion in der Vorweihnachtszeit, vor allem aber auch die Leistungsschau des Gewerbevereins am 1. und 2. November in der Sporthalle des Schillerschule. Diese Großveranstaltung findet nur alle drei Jahre statt und erfreut sich in der Region großer Beliebtheit. Auch sie lebt vom ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder und so wurden bei der Versammlung auch gleich noch die Helferlisten für diese beiden Tage gefüllt. Das Organisationsteam um Michaela Benzler ist übrigens die richtige Adresse bei Rückfragen zur Leistungsschau.

Für das nächste Jahr stehen dann u.a. der verkaufsoffene Frühlingssonntag und die Zunftbaumaufstellung auf dem Programm. Der Zunftbaum braucht einen neuen Kranz, über dessen Gestaltung noch zu beraten ist. Hierfür wird noch Gelegenheit sein, nun stehen die Zeichen aber erstmal auf „Leistungsschau!”.

Der interessante und informative Abend klang mit Gesprächen an den Tischen aus.

bh

Gewerbeverein Brühl und Rohrhof e.V.

Wir sind der Verein, der sich um die Belange und Interessen der Gewerbetreibenden, der Einzelhändler, der Handwerker sowie der freien Berufe schert.

Schauen Sie sich doch um und machen Sie mit!

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.