Gewinnerehrung: Ballongrüße der Leistungsschau reisten bis zu 239 Kilometer weit

Sieger.jpg
Glückliche Gewinner, von „Göggeln” umrahmt: Laura, Debora Viviana und Emily (v.l.)
Foto: H.Claßen

Dieser Tage erhielten die fünf Gewinner des Ballonwettbewerbs der Leistungsschau vom vergangenen November in einer kleinen Feierstunde ihre Preise. Prämiert wurden die fünf Ballon-Absender, deren bunte Boten die weitesten Strecken zurückgelegt hatten.

Dabei mussten die Luftreisenden wohl so einiges erlebt haben, denn etliche Rücksendungen waren kaum noch lesbar. Trotzdem haben sich viele freundliche Finder die Mühe gemacht, die Karten zurückzuschicken, manch einer rief sogar erst an, weil nur noch die Telefonnummer zu lesen war, die Lesbarkeit der Adresse aber auf der langen Reise stark gelitten hatte.

Fünf besonders weit gereiste Karten verhalfen ihren Absendern jedenfalls zur Einladung in die Sparkassen-Filiale in Brühl am Schrankenbuckel, wo Hausherr Peter Ickrath die kleinen Gäste und ihre größeren Begleiter mit Saft, Sekt und Knabbereien bewirtete. Gemeinsam wurden die zurückgelegten Wege auf der Landkarte bestaunt.

Der Ballon von Laura Hendricks aus Brühl legte stolze 121 Kilometer bis nach Reinsfeld bei Trier zurück, der von Viviana Feuerstein aus Ketsch flog 128 Kilometer bis nach Heddert. 132 Kilometer von Brühl entfernt, in Zerf, wurde der Ballon von Nico Rößler aus Ketsch gefunden. 171 Kilometer bis nach Niederheusling schaffte es der Ballon von Debora Mebrahtu aus Brühl und Emily Kroiß aus Oftersheim, die kleinste in der Runde, erzielte mit ihrem Ballon das beste Ergebnis: Volle 239 Kilometer bis ins französische Boviolles flog der kleine Bursche.

Alle fünf Kinder erhielten einen sehr praktischen und willkommenen Preis: eine Saisonkarte für das Brühler Freibad, welches wenige Tage später bei strahlendem Sonnenwetter eröffnete. Dann kann der Sommer ja kommen!

Thomas Zoepke, Vorsitzender des Gewerbevereins bedankte sich im Rahmen der Preisübergabe nochmals ganz herzlich bei allen, die an dieser schönen Aktion mitgewirkt hatten: Natürlich bei allen Teilnehmern, bei Peter Ickrath, Schatzmeister des Gewerbevereins, für seine Mühe und die zur Verfügungstellung der Räumlichkeiten, bei allen Mitwirkenden an der Leistungsschau und besonders auch bei der Zunftgruppe der „Rohrhöfer Göggel“, an deren Stand der Ballonwettbewerb stattgefunden hatte und die mit zahlreichen Mitgliedern zur Preisverleihung erschienen waren.

Die Gruppe, die erst seit einigen Jahren besteht, beeindruckt durch die aufwändigen Kostüme, die an die alemannische Fasnet erinnern und pflegt das Brauchtum engagiert. Auf zahlreichen Umzügen in der Region, besonders eindrucksvoll beispielsweise beim Nachtumzug in Speyer, vertreten die Mitglieder der Gruppe die Goggelzunft Rohrhof.

Alle Kinder erhielten noch einen farbenfrohen Schlüsselanhänger mit der Maske der Zunftgruppe.

bh

Gewerbeverein Brühl und Rohrhof e.V.

Wir sind der Verein, der sich um die Belange und Interessen der Gewerbetreibenden, der Einzelhändler, der Handwerker sowie der freien Berufe schert.

Schauen Sie sich doch um und machen Sie mit!

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.