Marion-Dönhoff-Realschule: Bund der Selbstständigen verteilte kistenweise Obst

Die EU hatte das Schulobstprojekt angeregt, Bund und Länder nahmen die Anregung scheinbar halbherzig zur Kenntnis, ging es doch bei leeren Kassen um die Verteilung der übrigen Hälfte der Kosten. Der Brühler Bund der Selbstständigen nahm diese Anregung kürzlich bei der Verkaufsaktion Candlelight-Shopping auf, im Rahmen derer traditionell reichlich Obst und Süßigkeiten an kleine und große Bürgerinnen und Bürger kostenlos verteilt werden sollen.

Für ein Experiment orderte der BdS einige Kisten Bio-Obst mehr zur Verteilung am Freitagmorgen in der Realschule. Die Vorstandsmitglieder Thomas Zoepke, Monika Zoepke, Timo Röllinghoff, Elke Ramer und Klaus Renkert hatten die Vitaminspender so am Ausgang zum Pausenhof platziert, dass jeder der 672 Schülerinnen und Schüler daran vorbei musste.

Nach dem Läuten um 11.20 Uhr drängten alle ins Freie, jeder bediente sich, nahm einen Apfel, Mandarine oder eine Banane mit. Konrektorin Anja Rau und Sekretärin Andrea Heckmann beobachteten gemeinsam mit den Lehrerinnen Brigitte Compernass und Marianne Buchholz den reibungslosen Ablauf der Aktion, und nur wenige Äpfel waren am Ende dieses Versuchs übrig geblieben.

Die Schülerinnen und Schüler äußerten sich begeistert von der Obstspende und würden das kostenlose Angebot gerne öfter nutzen. Thomas Zoepke als BdS-Vorsitzender und Gemeinderat freute sich über die erfolgreiche Aktion: „Wir wollten Wegweiser sein und Unternehmen und Vereine zur Nachahmung ermuntern“. Er werde die Kosten kalkulieren und im Gemeinderat zur Diskussion stellen, ließ der BdS-Vorsitzende wissen.

gp/Schwetzinger Zeitung

Gewerbeverein Brühl und Rohrhof e.V.

Wir sind der Verein, der sich um die Belange und Interessen der Gewerbetreibenden, der Einzelhändler, der Handwerker sowie der freien Berufe schert.

Schauen Sie sich doch um und machen Sie mit!

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.